Die Theater Altenburg Gera GmbH sucht ab Januar 2022

eine/n
Puppenspieler/in

(Spielalter: ab Mitte dreißig)

(Vertrag NV Bühne SR solo)

für ein Festengagement ab SZ 2022/2023 und/oder ein Gastengagement für die Produktion:

BIOGRAFIE. EIN SPIEL von Max Frisch
Regie: Holk Freytag
Ausstattung: Udo Schneeweiß
Rolle: Spielleiter/in

Bei einer erfolgreichen Zusammenarbeit im Rahmen der Produktion besteht die Möglichkeit der Übernahme ins Festengagement. Getrennte Bewerbungen für das Gastengagement oder das Festengagement sind möglich.

Die Theater Altenburg Gera gGmbH ist mit acht Spielstätten in Altenburg und Gera, mit fünf Sparten Musiktheater, Ballett, Schauspiel, Puppentheater, Konzert, ca. 900 Veranstaltungen und ca. 150.000 Besuchern jährlich eines der bedeutenden Theater Thüringens.

Das Puppentheater Gera, unter der Leitung von Sabine Schramm, mit seinen Spielstätten (Saal: 157 Plätze und Foyer: 50 Plätze) verweist auf eine über 90-jährige Tradition und ist seit 1958 im eigenen Theatergebäude inmitten der Stadt Gera beheimatet. Neben anspruchsvollen Kinder- und Jugendtheaterstücken produzieren wir jährlich eine Inszenierung für das erwachsene Publikum in Zusammenarbeit mit renommierten Regisseur/innen und Ausstatter/innen der Puppen- und Figurentheaterszene.

Die Spielweise und die künstlerischen Ausdrucksformen bewegen sich vom traditionellen Hand- und Marionettentheater bis zu den modernen Formen des Materialtheaters. In Mischformen agiert der/ die Puppenspieler/in auch in offener Spielweise als Schauspieler/in und in spartenübergreifenden Produktionen innerhalb des Theaters.

 

Anforderungen:

 

  • abgeschlossenes Studium der Puppenspielkunst oder eine vergleichbare Ausbildung
  • hervorragende Deutschkenntnisse
  • schauspielerisches Talent
  • Bereitschaft, sich mit all ihrer/seiner Kreativität und Ideen in ein kleines Team einzubringen
  • ein oder zwei Soli- Stücke aus einer Eigenproduktion

 

Wir bieten:

 

  • künstlerische Herausforderungen als Solist/in und Ensemblespieler/in
  • die Möglichkeit eines individuellen künstlerischen Gestaltungsraumes
  • einen Arbeitsort, der das Puppenspiel als eigenständige und innovative Kunstform begreift und fördert
  • zusätzlich zu den Eigenproduktionen und dem Repertoirespiel Sonderveranstaltungen wie Lesungen in Kooperation mit Musikern des Hauses, Hörspiele oder einen alljährlichen Benefiz-Adventskalender etc.

 

Das Vorsprechen findet nach Einladung im Theater Altenburg Gera statt.

Vorzubereiten sind 2 Puppenspielszenen, ein Schauspielmonolog und ein Lied.

 

Für Rückfragen steht ihnen die Leiterin des Puppentheaters, Frau Sabine Schramm, gern zur Verfügung.

sabine.schramm@theater-altenburg-gera.de

 

Bewerbungskosten können nicht erstattet werden.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt behandelt.