Mehrgenerationen-Theaterworkshop in den Osterferien
25. bis  28. MRZ 2024

Zu einem Mehrgenerationen-Theaterworkshop lädt die TheaterFABRIK Gera vom 25. MRZ bis  28. MRZ jeweils von 10:00 bis 13:00 Uhr Interessierte von 14 bis 99 Jahren ein.

Irgendwie immer schon wieder vorbei – dieser Moment, die erste Liebe oder die letzte Reise. Was können und wollen wir davon festhalten? Was bleibt von unserer Zeit? Theatermacher Stephan Mahn begleitet die Teilnehmenden auf der Suche nach theatralen Antworten. Am Donnerstag, den 28. März um 16:00 Uhr werden die Ergebnisse dann in der TheaterFABRIK präsentiert.

Die Teilnahme ist kostenfrei, ebenso der Besuch der öffentlichen Werkstattpräsentation. Um eine Anmeldung für den Workshop per E-Mail (theaterfabrik@theater-altenburg-gera.de) wird gebeten.

 

Märchen aus aller Welt – Märchen und Geschichten erzählen und gestalten

Mittwoch, 17. APR 2024, 16 bis 20 Uhr im Theater Gera /Szenario

Das Erzählen als uralte Tradition der Geschichtenvermittlung ist wichtig für den Spracherwerb und die kindliche Sprachentwicklung. Es eröffnet auf sinnlich-emotionale Weise Zugänge zu fiktionalen Welten. Das Erzählen dient nicht nur der lustvollen Unterhaltung, sondern bildet darüber hinaus eine Brücke zwischen den Kulturen und Generationen. Am Beispiel ausgewählter Märchen lernen die Teilnehmer*innen verschiedene Erzählansätze und Erzählmethoden kennen und setzen sich mit Deutungsmustern, Werten und Symbolen von Märchen auseinander. Darüber hinaus werden Anregungen zur sinnlichen und spielerischen Einführung in Märchenwelten gegeben. Hinzu kommen einfache Formen der szenischen Gestaltung, die ohne umfangreiche Vorkenntnisse und mit geringem materiellen und personellen Aufwand in der Arbeit mit Zuhörern aller Altersgruppen umgesetzt werden können:    

  • das interaktive Erzählen, bei dem die Zuhörer beispielsweise typische Märchenformeln, Verse und Reime, vor- und mitsprechen
  • das gemeinsame Erfinden von Geschichten, bei dem die Erzähler*innen z. B. den Anfang einer Geschichte vorgeben und die Zuhörer den Rest ergänzen
  • das Erzählen und Spiel mit Requisiten, bei dem die Phantasie auf sehr greifbare Weise angeregt wird

Für: Lehrer:innen aller Klassenstufen und Schularten, Erzieher:innen und sonstige Interessent:innen (ca. 16 Personen)

Referentin: Susanne Koschig (seit der Spielzeit 2023/2024 Leiterin und Dramaturgin des Puppentheaters Gera; langjährige Mitarbeiterin an der Universität Erfurt im Bereich Kinderliteratur / Grundschulpädagogik)