1. Philharmonisches Konzert

In Kooperation mit MDR Kultur

 

Claude Debussy (1862-1918): 
Tarantelle Styrienne et Sarabande, Orchestrierung von Maurice Ravel (1875-1937)
Zwei Tänze für Harfe und Streichorchester

Nino Rota (1911-1979):
Konzert für Streicher
Konzert für Harfe und Orchester

Claude DebussyChildren’s Corner (Suite), Orchestrierung von Hendrik Schnöke (*1969) ∙ Uraufführung

Claude Debussys Zwei Tänze für Harfe und Streichorchester bezaubern durch ungewöhnliche Tonskalen, die seine Musik fern und sphärisch erscheinen lassen. Der Harfe als Soloinstrument widmete sich auch Nino Rota, den viele mit seinen Erfolgen als Filmmusikkomponist verbinden (Der Pate, Der Leopard, La dolce vita). Melodiös und fließend webt sein Konzert für Harfe und Orchester einen feinen Klangteppich. Der Reiz an Rotas Konzert für Streicher hingegen liegt im mal geheimnisvollen, mal rasanten Wechsel von Stimmungen und Motiven. Genauso liebevoll sind auch die Klänge der kleinen Geschichten, die Debussy in seiner Suite Children’s Corner erzählt. Diese bekannten Klavierstücke bearbeitete Hendrik Schnöke, Solo-Klarinettist im Philharmonischen Orchester Altenburg Gera, eigens für dieses Konzert für die Bläser unseres Orchesters.

Anneleen Lenaerts ist die Soloharfenistin der Wiener Philharmoniker und konzertiert sehr erfolgreich als international gefragte Solistin. Die Belgierin gewann eine eindrucksvolle Anzahl von Preisen bei Harfenwettbewerben.