Tickets für die Spielzeit 2022/23 ab sofort online, telefonisch und in unseren Theaterkassen erhältlich.

9. Philharmonisches Konzert

Termine

 

Ludwig van Beethoven (1770-1827): Ouvertüre zu Fidelio op. 72
Sarah Nemtsov (*1980): Black trees Konzertstück für großes Orchester · Uraufführung
Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73
Ludwig van Beethoven/ Erwin Schulhoff (1894-1942): 
Rondo a capriccio G-Dur op. 129 Die Wut über den verlorenen Groschen

Das 9. Philharmonische Konzert steht ganz im Zeichen Ludwig van Beethovens, anlässlich dessen 250. Geburtstags es ursprünglich konzipiert wurde. Das Philharmonische Orchester Altenburg Gera begrüßt zu diesem Anlass den renommierten Gastdirigenten Johannes Kalitze aus Wien. Im Rahmen eines Austauschprogramms mit der Banater Philharmonie Temeswar wirken auch Musiker aus der Geraer Partnerstadt an dem Konzert mit. Die rumänischen Gäste geben des Weiteren am 14. Mai ein Foyerkonzert extra.

Im Mittelpunkt des Programms stehen zwei Werke: Die Uraufführung eines durch Beethoven inspirierten Orchesterstücks von Sarah Nemtsov mit dem Titel Black trees. Nemtsov gilt als eine der aktuell international gefragtesten Komponistinnen; die Auftragskomposition wurde ermöglicht durch eine großzügige Förderung der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien sowie die Theater-Stiftung Gera.

Das Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur ist wohl das beliebteste und am häufigsten aufgeführte Klavierkonzert Beethovens. Für uns wird es die französische Pianistin Hélène Tysman zu Gehör bringen. In Paris, Wien und Weimar ausgebildet, gehörte sie 2010 zu den sechs Finalisten des Warschauer Chopin-Wettbewerbs, der als bedeutendster Klavierwettbewerb überhaupt gilt.

Eingerahmt werden diese beiden Werke durch Beethovens „Fidelio“-Ouvertüre und eines der bekanntesten Virtuosenstücke Beethovens, „Die Wut über den verlorenen Groschen“. Es erklingt in der kongenialen Orchesterfassung des deutschböhmischen Komponisten Erwin Schulhoff.