Vom 24.06. bis 31.07.2024 befinden wir uns in der Spielzeitpause. In diesem Zeitraum findet kein postalischer Versand von Tickets, Gutscheinen oder Artikeln statt. Die Öffnungszeiten finden Sie hier!

Boris, Babette und lauter Skelette 8+

Puppentheater nach dem Comic von Tanja Esch
Uraufführung

 

„Wenn das rauskommt,
bekomm ich sicher ein ganzes Jahr lang
Medienverbot.”
Boris

Weil seine Nachbarin Lynette für ein Austauschjahr ins Ausland gehen will, bittet sie Boris, ihr Haustier Babette in Pflege zu nehmen. Boris zögert nicht lange und nimmt sich der Sache an. Die hat allerdings mehr als einen Haken: Boris’ Eltern wollen keine Tiere in der Wohnung. Er muss Babette also vor ihnen geheim halten. Und dann ist da noch die schwierige Frage, WAS für ein Tier Babette eigentlich ist? Denn Babette entzieht sich jeder Zuordnung. Sie ist so groß wie ein kleines Kind, hat gelbes Fell, kann sprechen und läuft auf zwei Beinen, liebt Quizshows im Fernsehen und steht auf Erdnussflips. Vor allem Babettes ausgeprägtes Bedürfnis nach Grusel bringt Boris’ Leben gehörig durcheinander. Wie soll er es schaffen, sein Zuhause heimlich in ein Gruselkabinett zu verwandeln? Denn ohne Grusel wird Babette traurig und depressiv. Und wie soll er ihr beantworten, wer sie ist und wo sie eigentlich hingehört?

Als dann auch noch zu allem Überfluss Mama und Papa Babette entdecken, geht die Geschichte erst richtig los.

Tanja Esch (*1988) ist Comiczeichnerin und -autorin. Ihr Kindercomic Boris, Babette und lauter Skelette erschien 2022 und wurde 2023 mit dem deutschen Jugendliteraturpreis in der Kategorie Kinderbuch ausgezeichnet. Mit dem Haustier Babette hat Tanja Esch ein originelles, liebenswert-komisches Ausnahmewesen erfunden, dessen berührende Selbstfindungsgeschichte mit viel schrägem Humor erzählt wird.