Der Wunderkasten (ab 5)

Puppentheater nach dem Kinderbuch von Rafik Schami
Ab 5 Jahren

 

„Eigentlich erzählte der Mann immer die gleiche alte Geschichte.
Jeder von uns kannte sie. Doch er erzählte sie immer wieder anders,
so dass es jedes Mal eine neue Geschichte war.“
Rafik Schami

Die Kinder von Damaskus lieben den alten Geschichtenerzähler und seinen Wunderkasten. Auf vorbeiziehenden Bildern erlebt man dort mit den Worten des Mannes die Erzählung vom Hirtenjungen Sami, der viele Abenteuer besteht, um seine große Liebe Leila heiraten zu dürfen. Doch mit der Zeit verblassen die Bilder im Kasten immer mehr und der Geschichtenerzähler repariert sie notdürftig mit Ausschnitten aus Reklamen und Zeitschriften. Mit den neuen Bildern verändert sich die Geschichte: Sami liebt nun die schöne Kolgata, reitet statt auf einem Esel auf einem Motorrad und ihr Vater will für die Tochter keine Kamele mehr, sondern eine Limousine mit Schiebedach. Je wirrer die Handlung wird, desto mehr verlieren die Kinder das Interesse an der Geschichte. Doch dann kommt der alte Geschichtenerzähler auf eine rettende Idee. Soweit die Vorlage des beliebten Kinderbuches.

Der syrisch-deutsche Schriftsteller Rafik Schami (*1946) gilt als ein Meister der Erzählkunst. Kennzeichnend für sein Werk sind arabische Narrationsformen, orientalische Motive, aber auch die Thematisierung des Lebens als Migrant in Deutschland sowie sein Einsatz für Demokratie und Menschenrechte. Der Wunderkasten ist eine Liebeserklärung an das traditionelle Erzählen und zugleich ein Gegenentwurf zu der permanenten Dauerberieselung durch Werbung und Reklame, der wir heute ausgesetzt sind. Denn am Ende ist es doch die eigene Fantasie, die die größten Abenteuer schafft.