Keine Vorstellungen bis einschließlich 31. JAN 2021 / Derzeit kein Vorverkauf >>> Infos

Kammerkonzert

Poesie der leisen Töne

Termine

 

Die Goldberg-Variationen von Johann Sebastian Bach und Lyrik verschiedener Zeiten

Johann Sebastian Bach (1685-1750): aus den Goldberg-Variationen BWV 988, Fassung für Streichtrio von Dmitri Sitkowetski (*1954)

Liebeslyrik von Johann Wolfgang von Goethe, Heinrich Heine, Hugo von Hofmannsthal u.a.


Für die Sehnsucht nach verträumten und intimen kulturellen Genussmomenten haben sich Musikerinnen und Musiker des Philharmonischen Orchesters Altenburg Gera mit Thomas C. Zinke vom Schauspielensemble zusammengetan und präsentieren in eher leisen und andächtigen Tönen die Liebe in ihren verschiedensten Formen:
Die Liebe zur Melodie, die Johann Sebastian Bach in seinen Goldberg-Variationen in 30 Veränderungen über eine einzige Aria ausdrückte.
Die Liebe zur Sprache, mit welcher Johann Wolfgang von Goethe, Heinrich Heine und viele andere Dichter die wunderbarste Lyrik schufen.
Die Liebe zum bedächtigen Insichaufnehmen der Musik, der Worte und zum gleichzeitigen Lauschen auf die umgebenden Geräusche des Sommerabends.
Und schließlich ist es die Liebe zur Kunst und zum Publikum, das berührt werden möchte, die letztendlich auch dieses Kammerkonzert hervorbringt.


Violine: Maximilian Hörmeyer
Viola: Robert Hartung
Violoncello: Ji In Choi
Rezitation: Thomas C. Zinke