Sommertheater & Corona >>> aktuelle Infos

Krabat

Mystery-Musical nach einer sorbischen Volkssage
Text von Manuel Kressin · Musik von Olav Kröger
Uraufführung

 

„Es gibt Orte, an die ist man gebunden auf Ewigkeit.“
Juro

Eine seltsame Stimme ruft den jungen Krabat immer wieder im Traum, er solle sich zu der Mühle nach Schwarzkollm begeben. Dort würde er seinen Meister finden. So macht sich Krabat auf die Suche nach diesem geheimnisvollen Ort. Der Müller nimmt den Jungen als einen seiner Burschen auf. Doch bei der Mühle geschehen seltsame Dinge. Nach und nach wird Krabat klar, dass dort nicht nur das Müllerhandwerk, sondern ebenso die schwarze Magie gelehrt wird. Zunächst genießt Krabat sein neues Leben in der eingeschworenen Gemeinschaft, doch dann bemerkt er, welche schrecklichen Gefahren die finsteren Kräfte seines Meisters mit sich bringen.
Krabat ist die bekannteste Sagengestalt der Lausitz. Die spannende Geschichte um ihn und seine Lehrjahre in der schwarzen Mühle erzählt von einem autoritären System, gegen das sich eine Gemeinschaft auflehnt, von Mut und Zivilcourage sowie von Verführbarkeit. In der neu geschaffenen Musicalfassung verwandelt sich die historische Bockwindmühle in Lumpzig einen Sommer lang in die von dunklen Mächten umgebene Mühle von Schwarzkollm.

In Zusammenarbeit mit dem Verein Altenburger Bauernhöfe e. V.

 


Mit freundlicher Unterstützung durch: