Keine Vorstellungen bis einschließlich 20. DEZ 2020 / Derzeit kein Vorverkauf >>> Infos

Pinocchio

Kinderstück nach Carlo Collodi
Für die Bühne bearbeitet von Axel Brauch
Musik von Olav Kröger
Ab 6 Jahren

 

„Es ist noch viel zu früh, um in die Schule zu gehen.“
Pinocchio

Ein ganz besonderes Stück Holz ist in der Werkstatt von Meister Gepetto gelandet: Kaum beginnt der Schreiner damit, den Klotz zu bearbeiten, fängt dieser an zu sprechen und ist dabei nicht nur frech, sondern auch vorlaut. Kurzerhand schnitzt Gepetto einen Hampelmann, tauft ihn Pinocchio und lernt bald die Schattenseite des Vaterseins kennen. Denn anstatt in die Schule zu gehen und fleißig zu sein, lässt sich Pinocchio nur allzu gerne ablenken. Alles ist spannender als seine Ausbildung, für die Gepetto sein letztes Hemd gegeben hat. Und weil er nichts gelernt hat, fällt Pinocchio auch noch auf zwei gemeine Betrüger herein. Zum Glück kommt ihm in der größten Not die blaue Fee zu Hilfe und rettet ihn in letzter Minute. Sie ermahnt ihn außerdem zur Ehrlichkeit, denn an seiner wachsenden Nase kann man ihm jede Lüge ohnehin schon von Weitem ansehen. Um seinen Papa wiederzufinden, muss sich der kleine Hampelmann nun auf eine aufregende Reise begeben und zeigen, dass er mehr ist als nur ein Holzkopf.

Carlo Collodis (1826-1890) Kinderbuchklassiker von 1881 über die freche Holzpuppe und ihre Abenteuer begeistert Jung und Alt seit vielen Generationen. Ob Pinocchio seinen Weg nach Hause findet und sein großer Traum, endlich ein richtiger Junge zu werden, wohl in Erfüllung geht, erfährt man im diesjährigen turbulenten Kinderstück zur Weihnachtszeit für die ganze Familie.