Tango Nuevo

Konzert zum 100. Geburtsjahr von Astor Piazzolla

Termine

 

Astor Piazzolla (1921-1992):
    El Choclo
    Adiós nonino

    Suite Ein Argentinier in Paris (Arr. Lothar Hensel)
    Die vier Jahreszeiten mit Zwischenspielen von Lothar Hensel (*1961)

Von Argentinien aus eroberte Astor Piazzolla mit seiner Musik die Welt. Mit den Klängen des Tango Argentino aufgewachsen, wollte er ein professioneller Musiker werden und ging zum Studium nach Paris. Dort brachte ihn erst seine Mentorin Nadia Boulanger darauf, zu seinen musikalischen Wurzeln zu stehen. So entstand der Konzert- Tango. Unverzichtbar ist dabei das Bandoneón. 1849 als tragbares Orgelinstrument im Erzgebirge unter Verwendung von Metallzungen aus Gera entwickelt, erfreut es sich seit dem späten 19. Jahrhundert in Argentinien größter Beliebtheit.
Lothar Hensel gilt international als einer der versiertesten Interpreten dieses Instruments und dieser leidenschaftlichen Musik. Hensel studierte Bandoneón in Buenos Aires und Paris bei berühmten Tangomusikern. Heute ist er weltweit einer der gefragtesten Bandoneónsolisten. Er spielte mit vielen renommierten Orchestern, unter anderem mehrfach mit den Berliner Philharmonikern.

>>> Videotrailer

 


Mit freundlicher Unterstützung durch: