Keine öffentlichen Vorstellungen bis Ende April 2021 >>> Infos

Tour de Danse

Gala mit den Eleven des Thüringer Staatsballetts

Termine

 

„Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.“
Philip Rosenthal

…und Probieren geht über Studieren. Dieses Motto gilt vor allem für die jungen Tänzerinnen und Tänzer aus aller Welt, die innerhalb ihres Stipendiums beim Thüringer Staatsballett bühnenpraktische Berufserfahrungen in unterschiedlichsten Stilrichtungen sammeln: Von schritt-technisch anspruchsvollen Exercisen romantischer Handlungsballette bis hin zu zirzensisch-abstrakten, nahezu ekstatischen Bewegungseruptionen – die Ausbildung von Tänzerinnen und Tänzern besteht aus vielerlei Facetten und Schwierigkeitsgraden. Um sowohl die klassische als auch die zeitgenössische Komponente zu perfektionieren und um die individuellen Leistungen der Nachwuchscompagnie auch vor Publikum darzubieten, haben die Eleven ein Programm zusammengestellt, das keine Wünsche offen und die Herzen von Tanzliebhabern höher schlagen lässt: Eindrucksvolle Variationen aus Dornröschen oder Don Quichotte werden genauso verzaubern wie unvergessliche Ausschnitte aus Silvana Schröders schönsten Ballettabenden und vieles mehr!

Seit Beginn der Spielzeit 2018/19 besteht das Eleven-Programm des Thüringer Staatsballetts, das mittlerweile 14 jungen Tänzerinnen und Tänzern aus aller Welt die Chance bietet, aufbauend auf ihre Ballettausbildung erste professionelle Bühnenerfahrung am Theater Altenburg Gera zu sammeln. Das Nachwuchsprogramm wird ermöglicht durch die Thüringer Staatskanzlei.

 



Rezensionen

Ein Ballettabend zum Abschied

„Immer wieder gelingt es Silvana Schröder, mit spektakulären, berührenden, mitreißenden Inszenierungen ihr Ensemble zu formidablen Leistungen zu führen. Und diese ‚Tour de Danse‘ hat das Potenzial für einen neuerlichen Publikumserfolg. Das zumindest lassen sie zahlreichen Bravos und der stürmische Schlussapplaus zur Premiere […] in Altenburg Vermuten. Zum Schluss dürfen alle Eleven gemeinsam auf die Bühne und interpretieren in der neuen Schröder-Choreografie ‚TraumTänzer‘ den berühmten Maskentanz (!) aus ‚Romeo und Julia‘ neu. Humorvoll und selbstironisch mit Blick auf Corona.“

Ellen Paul, OVZ, November 2020

Mediathek

Fotos: Ronny Ristok