Claudia Müller

Foto: Stephan Walzl

Die gebürtige Thüringerin ist seit April 2011 Mitglied im Opernchor des Theaters Altenburg Gera. Ihren ersten Gesangsunterricht erhielt sie bei Susanne Krumbiegel in Leipzig. Nach der erfolgreichen Teilnahme an mehreren Wettbewerben von „Jugend musiziert“ auf Bundesebene begann sie 2005 ihr Studium an der Musikhochschule „Carl Maria von Weber“ in Dresden, das sie 2011 mit dem Diplom abschloß. In zahlreichen Hochschulinszenierungen (u.a. der Orpheus in Christoph Willibald Glucks Orpheus und Eurydike und die 3. Dame in Wolfgang Amadeus Mozarts Die Zauberflöte) sowie in Meisterkursen u.a. bei KS Prof. Thomas Thomaschke sammelte sie weitere solistische Erfahrungen. Neben einer regen Konzerttätigkeit, sowohl solistisch, aber auch als festes Mitglied im Dresdner Kammerchor (Leitung: Hans-Christoph Rademann), im „vocalis ensemble dresden“ und im Philharmonischen Chor Dresden gastierte sie in mehreren Inszenierungen im Chor der Staatsoperette Dresden. Ihre ersten solistischen Auftritte am Theater Altenburg Gera hatte die Mezzosopranistin im Jahre 2010 mit dem Philharmonischen Orchester Altenburg-Gera. Seitdem wird sie häufig in Konzerten des Theaters solistisch besetzt. Im Musiktheaterbereich hatte Claudia Müller schon oft Gelegenheit, neben ihren Aufgaben im Opernchor auch solistisch aufzutreten, so als 1. Pinguin in der Kinderoper Das Opernschiff oder Am Südpol, denkt man, ist es heiß, als Viviane in der deutschen Erstaufführung der Operette Du bist ich und als Sylviane in der Operette Die lustige Witwe. In der Spielzeit 2014/15 war sie als Chava im Musical Anatevka sowie als Lisa in der Neuproduktion des Musicals Jekyll & Hyde zu erleben. In den Spielzeiten 2017/18 und 2018/19 sang sie die Rollen der Betty Schaefer in Andrew Lloyd Webbers Sunset Bouldevard sowie der Truly Scrumptious in dem Familienmusical Tschitti Tschitti Bäng Bäng.

Aktuelle Stücke & Konzerte