Sommertheater & Corona >>> aktuelle Infos

Péter Dobszay

Foto: Péter Lugosi

Péter Dobszay ist einer der aktivsten und vielseitigsten Vertreter der jungen Dirigentengeneration. Er ist erster Organist der Großen Synagoge in Budapest und der Heilige Engel Kirche im Stadtteil Gazdagrét.
Dobszay absolvierte sein Studium als Organist und Dirigent an der Franz-Liszt-Akademie Budapest. Noch während seiner Studien wurde er in ein universitätseigenes Talentprogramm für aussichtsreiche junge Künstler mit einer bevorstehenden internationalen Karriere aufgenommen. Außerdem nahm er an vielen Orgel- und Dirigiermeisterkursen teil, unter anderem bei Péter Eötvös.
Dobszay tritt weltweit als Dirigent auf: Er gab unter anderem Konzerte mit den Orchestern des Kyoto Music Festival in Japan, dem Symphony Orchestra of the Mussorgsky Conservatory Ural in Russland und dem Dinu Lipatti State Philharmonic Orchestra in Rumänien. Auch in Ungarn dirigierte er zahlreiche Orchester, wie das Ungarische Nationalorchester und ist ein regelmäßiger Gastdirigent an der Ungarischen Staatsoper, beim Ungarischen Radiosinfonieorchester, dem Philharmonischen Orchester von Pannonien, dem Philharmonischen Orchester von Győr, dem Savaria Symphonieorchester, dem Szeged Sinfonieorchester, dem MÁV Sinfonieorchester und dem Miskolc Sinfonieorchester. In der Saison 2018/19 debütierte er auch mit dem Donauorchester Óbuda, dem Dohnányi Orchestra Budafok, dem Philharmonischen Orchester Zugló und dem Duna Sinfonieorchester.
2017 war Dobszay Finalist und Preisträger der Maestro Solti International Conducting Competition. 2019 erhielt er in Budapest den Junior Prima Preis.
Als Organist spielte er die Orgeln an bedeutenden Orten, wie der Grabeskirche in Jerusalem, dem Stephansdom in Wien oder der Musikakademie Genf.
Dobszay erachtet die Präsenz zeitgenössischer Musik in Konzertsälen als von entscheidender Bedeutung, so dass er mit Vergnügen das erste Konzert des Studio 5-Formation 2017 im Solti-Saal der Musikakademie leitete.
Bereits im Herbst 2018 war Péter Dobszay zu Gast in Altenburg und Gera und dirigierte das Philharmonische Orchester Altenburg Gera im Eröffnungskonzert des durch das BKM geförderten Projektes „Zukunftsmusik ostwärts“.

Aktuelle Stücke & Konzerte