Keine Vorstellungen bis 31. März 2021 >>> Infos

Hugo Mallet

Hugo Mallet gibt in der Spielzeit 2018/19 als Gast die Titelpartie in Hoffmanns Erzählungen. Der in London geborene Tenor studierte Gesang zunächst in seiner Heimatstadt bei Helena Shenel. Nach gesanglicher Weiterbildung in Rom bei Maestro Paolo Silveri entstanden die ersten Kontakte zu Nicolai Gedda, der bis 2010 sein ständiger Lehrer und Berater war. Zeitweise studierte er am Royal Northern College bei Barbara Robotham, John Mitchinson und Nicholas Powell. Der Sänger absolvierte Meisterkurse bei Brigitte Fassbaender, Carlo Bergonzi, Alfredo Kraus und Hugues Cuénod. 
Hugo Mallet bewies seinen Facettenreichtum in vielen Hauptrollen wie beispielsweise in Hoffmanns Erzählungen und Andrea Chénier in Nordhausen, Lohengrin in Würzburg und im kroatischen Nationaltheater Zagreb und Siegfried beim Longborough Festival Opera in England und an der chinesischen Nationaloper in Peking. Der Tenor ist aber auch in zeitgenössischen Werken zu erleben, so zum Beispiel in Chemnitz in Péter Eötvös' Love and other Demons oder in Paris und Dijon in Brittens The Turn of the Screw.
Zudem ist Hugo Mallet als Kammermusiker, Lied- und Konzertsänger unter anderem in Singapur, im Konzerthaus Berlin oder in der Laeiszhalle Hamburg tätig. Er arbeitet mit namhaften Regisseuren und Dirigenten wie Dietrich Hilsdorf, Jean-Claude Auvray, Anthony Negus, Frank Beermann, Christof Loy, Ralf Nürnberger, Jeffrey Tate und Oswald Sallaberger.
Er spricht fließend Englisch, Deutsch, Italienisch und Französisch.
 

Aktuelle Stücke & Konzerte