Geovanna Peres da Costa

Foto: Ronny Ristok

Geovana Peres da Costa stammt aus São Paulo. Im Jahr 2017 schloss sie erfolgreich ihre Ausbildung an der Escola de Teatro do Bolshoi im brasilianischen Joinville ab. Bis Juni 2018 war sie Mitglied der dortigen Juniorcompagnie und wurde im gleichen Jahr Mitglied des Elevenprogramms des Thüringer Staatsballetts. Neben der klassischen, neoklassischen Tanztechnik, wurde sie auch im zeitgenössischen, Charakter-, Jazz- und Stepptanz ausgebildet. Mit Beginn der Spielzeit 2019/20 stieg sie in das feste Ensemble des Thüringer Staatsballetts auf. Bisher arbeitete die Tänzerin unter anderem mit russischen Ballettgrößen wie Vladimir Vasiliev und Galina Kravchenko oder brasilianischen Choreografen wie Amarildo Cassiano und Luiz Fernando Bongiovanni zusammen. Ferner stand sie bereits in den abendfüllenden Balletten Der Nussknacker, Giselle, Don Quixote und Chopiniana auf der Bühne. Am Thüringer Staatsballett war sie schon den Produktionen Festhalten!, Cabaret, Giselle, Forever Lennon und Impulse zu sehen. In der Spielzeit 2020/21 tanzte sie in den Produktionen Tanz aus der Reihe und Mein Freund Bunbury.

Aktuelle Stücke & Konzerte