Wan JiaJing (Stage name Jerry Wan)

Foto: Ronny Ristok

Der aus China stammende Jerry Wan wurde sowohl an der Liaoning Ballet Academy im chinesischen Shanyang als auch an der New Zealand School of Dance in Wellington ausgebildet und tanzte in dieser Zeit kleinere Partien und Ausschnitte aus Klassikern des romantischen Balletts wie Der Nussknacker, Schwanensee, Raymonda oder Genzano. Im Jahr 2012 gewann er den ersten Preis des 9. Internationalen Ballettwettbewerbs von Seoul, war 2013 Finalist beim Youth America Grand Prix, New York und belegte jeweils den dritten Platz beim Sir John Logan Campbell Ballet Award (2014) und den Alana Haines Australasian Awards (2015). Überdies war er Stipendiat der New Zealand School of Dance. Sein Repertoire umfasst weiterhin Rollen in Choreografien von, unter anderem, George Balanchine, Nils Christe, Edward Clug, Cynthia Harvey, Kinsun Chang und Edward Liang. Seit der Spielzeit 2020/21 ist er Mitglied des Ensembles des Thüringer Staatsballetts, in dessen Galas Tanz aus der Reihe und TanzLust er bereits zu erleben war.

Aktuelle Stücke & Konzerte