Maria Eduarda Horianski Araujo

Foto: Ronny Ristok

Die Brasilianerin Maria Eduarda Horianski Araujo wurde unter anderem von einflussreichen Pädagoginnen und Pädagogen wie Adriana Soares (Royal Academy of Dance), Harry Gavlar (Tänzer am Ballet da Cidade de São Paulo)  sowie Toshie Kobayashi ausgebildet. Außerdem war sie, unter anderem, bereits an klassischen Produktionen wie La fille mal gardée oder Don Quijote beteiligt. Im Jahr 2014 belegte sie den zweiten Platz beim internationalen Tanzwettbewerb Danzamérica im argentinischen Córdoba. In den darauffolgenden Jahren war sie beispielsweise Finalistin eines Tanzwettbewerbs der Institution Passo de Arte in - Indaiatuba/São Paulo und nahm an weiteren internationalen Sommerkursen, Wettbewerben und Fortbildungen teil. Seit der Spielzeit 2018/19 war Maria im Elevenprogramm des Thüringer Staatsballetts engagiert, innerhalb derer sie beispielsweise in Hudson Oliveiras Neukreation Festhalten! Mitwirkte. Seit der Spielzeit 2020/21 gehört sie zum festen Ensemble der Compagnie und trat während dieser Zeit in den Ballettgalas Tanz aus der Reihe und TanzLust auf der Bühne auf.

Aktuelle Stücke & Konzerte