Tickets für die Spielzeit 2022/23 ab sofort online, telefonisch und in unseren Theaterkassen erhältlich.

Die Geschäftsleitung der Theater Altenburg Gera gGmbH schreibt folgende Stelle ab der Spielzeit 2023/24 zur Besetzung aus:

Direktion und Dramaturgie Puppentheater (m/w/d)


Der Arbeitsvertrag richtet sich nach dem NV Bühne/ SR Solo. 
Arbeitsorte sind Altenburg und Gera, wobei der Schwerpunkt in Gera liegen wird.


Das Theater Altenburg Gera ist mit seinen fünf Sparten (Musiktheater, Ballett, Schauspiel, Puppentheater, Konzert), ca. 300 Beschäftigten und ca. 900 Veranstaltungen in den Spielstätten in Gera und Altenburg eines der bedeutenden Theater Thüringens. 


Das Puppentheater hat eine lange Tradition in der Region und feierte 2019 das 90-jährige Jubiläum. Das Ensemble dieser Sparte soll u. a. aus vier fest engagierten Puppenspielern/innen, einer Puppenbauerin, einem technischen Leiter, zwei Veranstaltungstechnikern sowie einem Bühnen- und Haustechniker bestehen und insbesondere im Bereich der Regie mit Gästen arbeiten. Pro Spielzeit werden ca. vier Neuproduktionen geplant.
In den Jahren 2023 und 2024 steht eine umfassende Sanierung der Hauptspielstätte am Gustav-Hennig-Platz in Gera an. Bis zum Wiedereinzug werden die Bühne am Park, die TheaterFABRIK sowie das ehemalige Theaterrestaurant Szenario in Gera als Ersatzspielstätten dienen.


Wir suchen eine engagierte Persönlichkeit, idealerweise mit abgeschlossenem Studium der Germanistik, Theaterwissenschaften, Dramaturgie oder Vergleichbares. Sie besitzen profunde Erfahrungen mit diesem vielfältigen Genre, Branchenkontakte, Repertoirekenntnisse, große Bereitschaft zur Teamarbeit und ein hohes Führungs- und Kommunikationsvermögen. Als Leiter/in des Puppentheaters sind Sie Teil der Theaterleitung und nehmen an entsprechenden Sitzungen und Beratungen teil.


Zu Ihren Tätigkeiten gehören die administrative und künstlerische Leitung der Sparte Puppentheater im Kontext des Fünf-Sparten-Theaters, die Mitarbeit an der Fortentwicklung des Spielplans dieser Sparte, die dramaturgische Betreuung verschiedener Inszenierungen des Puppentheaters sowie von Sonderveranstaltungen, die Redaktion von Programmheften und weiteren Publikationen, Einführungen und Publikumsgespräche, Zuarbeiten für das Marketing und die Zusammenarbeit mit der Theaterpädagogik.


Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Bewerbungskosten können nicht erstattet werden.